Die Heilung mit Runen beruht auf der Übertragung von Schwingungen von dem Runenkundigen auf den Patienten.

Der Heiler erzeugte in sich eine der 24 Runenschwingungen und übertrug diese mit seinen Händen oder mit seinen Gedanken auf die Patienten.

Die Schwingung kann erzeugt werden:

1.     Indem man sich die Form der Rune vorstellt und ihren Namen intoniert(summt oder spricht) erzeugt man in sich eine Schwingung, die man dann durch Konzentration über die Hände auf den Patienten übertragen kann.

2.     Man nimmt einen Runenstein in die linke Hand und legt die Rechte auf die zu behandelnde Stelle auf. Dabei summt man den Runennamen oder denkt man an die Rune(stellt sich vor dem geschlossenen Auge die Runenform vor. Dabei überträgt sich die Schwingung auf das entsprechende Organ oder Körperteil.

3.     Man formt mit seiner rechten Hand ein Runen Mudra und aktiviert es mit dem entsprechenden Runennamen und legt die so aktivierte Hand auf.

4.     Wenn man oft die Energien aktiviert hat genügt nur noch der Gedanke an die Energie und die zu behandelnde Erkrankung um den Heilungsprozess zu aktivieren.

5.     Der Heiler ist reiner Energiekanal. Legt seine linke Hand auf das Sonnengeflecht unter dem linken Herzen und die rechte Hand auf die zu behandelnde Stelle und aktiviert so den Energiezufluss.

6.     Der Patient kann durch körperliche Stellung der entsprechenden Runen und Sprechen oder singen des Runenlautes in sich selbst diese Schwingungen erzeugen.

Es ist auch effizient, die Akkupunktorpunkte zu berücksichtigen.

Für die Energieübertragung eignen sich 7 Griffe, hier beispielhaft ihre Wirkung.

Von mir wurden bisher nur 3 Griffe angewendet.

1.     Der Stirngriff                                         Kopfschmerzen

2.     Hinterhauptgriff                                     Erkrankung der Augen und Ohren

3.     Schultergriff                                           Lungenerkrankung und allgemeine Energiezuführung

Mit dieser Technik setzt aber voraus, dass der Heiler selbst gesund ist und sein Leben auf diese Arbeit, einstellt. Eine mäßige vegetarische Ernährung ist Grundlage dafür, dass er in sich die entsprechende Schwingungsstärke erzeugen kann um andere zu behandeln.

Dickflüssiges Blut kann nicht so stark Schwingungen aufnehmen wie dünnflüssiges Blut.